Gästebuch

“Seid nicht feige, Jungs, lasst mich hintern Baum!” Ulrich Roski, “Des Pudels Kern”

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
41 Einträge
U. Hiepler aus Wickede schrieb am 13. Juni 2016 um 00:11:
...die Besten gehen immer zu früh.. Ich habe seine in Humor vepackten tiefgründigen Texte geliebt, aber verlor Ulrich Roski irgendwann aus dem Ohr. Und dann, als ich mich an ihn erinnerte, war er nicht mehr da.. Tot ist man erst, wenn niemand mehr an einen denkt. Wie ich sehe, lebt er ja doch noch und ich werde das meine tun, dass es so bleibt
Bernd Juenke aus Ulm schrieb am 24. April 2016 um 14:44:
"Es ist schwer zu vesteh'n, doch es trifft immer den, der am wenigsten Schuld hat am ganzen Gescheh'n. Jeder hält sich aus den Dingen raus, so gut wie er kann, doch der Dumme ist am Ende stets der .... " Ulrich Roski bleibt unvergessen von der Schar der Unverdrossenen.
Gabi Seipel aus Nidda schrieb am 4. April 2016 um 14:31:
Es fehlen die hinterggründigen Worte,oft auch mahnend, eines Ulrich Roskis.
Martin Pohl aus Witten schrieb am 21. März 2016 um 15:26:
Ulrich Roski ist Begleiter seit meiner Jugend. Es vergeht kaum ein Tag, ohne Zitate von ihm. 'Selbst ist der Mann' bringt auch bei uns Stimmung ins Heim.
carola aus uetersen schrieb am 5. März 2016 um 21:03:
ich bin mit der Liedermacherszene aufgewachsen und habe Ulrich Roski live erlebt. Seine Texte waren genial. Im Vergleich zu heute, wo alles laut und schräg sein muss, um beachtet zu werden, weiss man erst, was das damals für großartige Musiker waren. Ulrichs Persiflage auf das Forellenquintett kann ich heute noch auswendig, es ist einfach himmlisch! Wetten, dass im Himmel ein Klavier steht?
Pierre Castell aus Köln schrieb am 4. März 2016 um 20:22:
Durch eine andere Homepage erfuhr ich, dass Ulrich Roski heute seinen 72. Geburtstag gefeiert hätte. Wahrscheinlich vergnügt er nun oben im Himmel an seinem Ehrentag alle Engel und anderen Himmelbewohner mit seinen tollen Liedern. Kenne ihn noch aus früheren Fernsehsendungen, verstand in jungen Jahren nicht alle seine Texte. Heute weiß ich, wie genial diese Texte sind. Ulrich Roski, Millionen Menschen kannten Deine Lieder, heute sind es einige Menschen weniger. Aber die, die Deine Lieder noch in Erinnerung haben, wissen sie dafür umso mehr zu schätzen. Ich schicke Dir ein Augenzwinckern nach oben;-)
Wolfgang Kluge aus 51065 Köln schrieb am 2. März 2016 um 00:33:
"Seid nicht feige Jungs , lasst mich hintern Baum, der Satz von Ulrich Roski hat mich immer begleitet. Genauso wie bei dem kleinen Mann im Ohr. Sie haben wohl einen kleinen Mann im Ohr! Komm raus du bist entdeckt! Ein herrlicher Humor und niemals auf Kosten anderer. Für mich zählt Ulrich Roski neben Reinhard Mey mit zu den besten Liedermachern Deutschlands, auch menschlich. Leider ist er viel zu früh von uns gegangen. Die Erinnerung an ihn bleibt.
Jörg Schmitz-Roeckerath aus Offenbach schrieb am 20. Februar 2016 um 21:54:
Heute am 13. Todestag , und nicht nur dann, sondern immer wieder denke ich an Ulrich, der mich einen riesengroßen Teil meiner Jugend begleitet hat.
Hans Delbrüger aus Bochum schrieb am 20. Februar 2016 um 14:01:
Gerade heute an Ulrich Roski gedacht. Ich grüße Dich, wo immer Du auch bist ! Ein Gedenkkonzert wäre mal wieder seiner würdig.
Uwe Heissler schrieb am 23. April 2014 um 09:25:
Denke immer wieder gerne an ihn und höre die Lieder rauf und runter. Genialer Wortwitz, trockener Humor und eine geniale, musikalische Vielgestaltigkeit prägen sein Werk. Ich vermisse ihn sehr!
Gerhard König schrieb am 25. März 2014 um 13:44:
Habe mich heute wieder an die Textzeile aus "Des Pudels Kern" erinnert: ...die Stinkmorkchel und der schleimige Widerling.. ode so ähnlich. Musste leider erst jetzt erfahren, dass er verstorben ist. Wieder ein gorßartiger Mensch weniger.
Helmut Krüger aus Hannover schrieb am 12. März 2014 um 23:46:
Ich habe als Junge den kleinen Mann auswendig gelernt, und kann ihn heute noch, (was ein Indiz für interessante Texte ist, die es lohnt sie auswendig zu lernen). Ulrich, ich habe Dich mehr als Reinhard liebgehabt.... weil deine Texte ja auch besser waren... Ich, Baujahr 1961 weine mit den Göttern, scheiss Zungenkrebs, welcher von Euch verteilt sowas an Auserwählte...
Hans schrieb am 7. März 2014 um 20:26:
04.03.2014, 21.44 Uhr: "Das kommt alles vom Saufen", Ulrich Roski aus der WDR4 Sendung Chansons und Liederliches
Hans aus Bochum schrieb am 7. März 2014 um 11:53:
immer mal wieder im Radio, hier bei Chansons und Liederliches auf WDR 4 04.03.2014 21.44 Uhr Das kommt alles vom Saufen Ulrich Roski
Hans aus Bochum schrieb am 6. März 2014 um 06:55:
Hallo, ich freue mich immer wenn Ulrich Roski mal wieder im Radio zu hören ist. Wie z.B. in Chansons und Liederliches auf WDR4 am 04.03.2014 21.44 Uhr Das kommt alles vom Saufen Ulrich Roski
Thomas Schmitt aus Gruppe MTS schrieb am 4. März 2014 um 23:43:
Lieber Uli, gestern war Dein 70. Geburtstag und ein paar Freunde und ich haben zunächst einige Lieder von Dir gespielt und gesungen und hernach das eine und das andere Bier im Angedenken an Dich getrunken!
Monika Thiel aus süddeutsch, aber dort falsch geboren schrieb am 3. März 2014 um 09:17:
Liebe Sandra Roski, leider habe ich die Veranstaltung 2013 versäumt....ich wäre gern bei der nächsten dabei. Schon in meiner Zeit im Süden unseres Landes habe ich Ulrich Roskis Lieder sehr gemocht. Sein Wortwitz ist bis heute unerreicht, obwohl immer oberhalb der Gürtellinie angesiedelt oder habe ich da was falsch verstanden? Es gibt so viele Zeitgenossen, auf die die Welt gut verzichten könnte, nein, ich werde hier keine Namen nennen...warum musste Ulrich Roski so früh gehen? Einer wie er fehlt mir/uns schmerzlich...
Andreas aus Unterfranken schrieb am 28. Januar 2014 um 20:22:
Schade, dass es immernoch nicht das Gesamtwerk von Ulrich Roski in einer schönen Box auf CDs gibt! Zumindest die Studio-Alben wären in einer solchen Box sehr gut aufgehoben, am besten in Mini-Ausgaben der Original-(Klapp-)Cover. Und dann vielleicht eine zweite Box mit den Live-Alben? Oder auch nach Jahrzehnten gestaffelt? Das Problem wird wohl sein, dass es heute dafür kaum noch Käufer gibt. Ich kann mich noch erinnern "Der Eimer" damals im Radio(!) gehört zu haben! 🙂
Hans aus Bochum aus Mutter schrieb am 22. Januar 2014 um 11:18:
Hallo ihr Gästbuchleser(innen), gestern wurde hier im WDR 4 in der Sendung Chansons und Liederliches 21.01.2014 21.32 Uhr Pachulkes Grillparty Ulrich Roski gespielt. Immer wieder schön 🙂 Hoffe auf ein weiteres Gedenkkonzert für Ulrich !!!
Peter aus Berlin schrieb am 20. Dezember 2013 um 23:08:
Danke für viele schöne Erinnerungen (an meine Kindheit) und für diese schöne Seite. Nostalgie ist (auch) was schönes 🙂